Home
Unternehmen
Produkte
3D-Galerie
Aktuelles
Für die Presse
Downloads
Datenschutz
Impressum
 
English version
 

3D-Shape GmbH
Am Weichselgarten 21
D-91058 Erlangen
Tel.: 09131-977 959-0

Fax: 09131-977 959-11
E-Mail: info@3d-shape.com

 
 
NetGAGE3D
Sensoren WLI
SpecGAGE3D
FaceSCAN3D
SLIM3D
3DViewer

Produkte > SLIM3D

‹berblick Reverse Engineering Software
Registrierung Netzrekonstruktion Visualisierung

 
Skript- bzw. DCOM-gesteuerte 3D-Datenverarbeitung

SLIM3D ermöglicht es, aus verschiedenen 3D-Einzelansichten ein hochgenaues Gesamtmodell zu erstellen. Dieser Prozess lässt sich in 3 Bearbeitungsschritte unterteilen:
 

  Registrierung

Grobausrichtung  
Feinausrichtung  
Globale Fehlerminimierung  

  Netzrekonstruktion

Triangulierung  
Filterung  
Ausdünnung  
Verfeinerung  
Ergänzung  

  Visualisierung

3D-Darstellung  
Datenanalyse  
Netzbearbeitung  

 
Neben der Arbeit mit der komfortablen Benutzeroberfläche bietet SLIM3D die Möglichkeit, die Verarbeitungschritte nahezu vollautomatisch per Visual-Basic®- Skript ablaufen zu lassen. Manuelle Eingriffe sind nur zur Parameteranpassung notwendig, wenn eine neue Klasse von Objekten vermessen oder ein neuer 3D-Sensor verwendet wird. Darüber hinaus ist SLIM3D vollständig über DCOM-Aufrufe fernsteuerbar und dadurch nahtlos in andere Programme integrierbar.
 
Systemanforderungen:
SLIM3D läuft unter Windows® NT/2000/XP und setzt als Minimalanforderung eine Pentium® 4 CPU mit 1024 MB RAM und eine freie Festplattenkapazität von min. 300 MB voraus.

Weitere Details finden sich in der PDF-Datei des Produktfaltblattes.

 
Reverse Engineering Software

SLIM3D ist ein Programmpaket zur Aufbereitung der Daten optischer 3D-Messsysteme für
 
- Reverse Engineering
- Virtual Reality
- Rapid Prototyping
 
Die Generierung eines Gesamtmodells aus den Einzelaufnahmen erfolgt mit einer bisher unerreichten Qualität, ausschlaggebend für Anwendungen z. B. in
 
- Formenbau
- Medizin
- Denkmalpflege
 
Zur Evaluierung von SLIM3D liegt für Sie eine 30-Tage-Testversion bereit. Bitte wenden Sie sich an unseren Software-Support (sw-support@3d-shape.com). Ihre Email-Adresse wird von uns vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 
Registrierung
Registrierung
Bei der Registierung werden die Tiefenbilder verschiedener Aufnahmen eines Objektes ohne Kenntnis der Aufnahmeposition oder des Sensortyps zueinander ausgerichtet.
Eine vollautomatische Grobregistrierung ermöglicht es, den Sensor in beliebigen Positionen frei um das Objekt herum zu platzieren und dadurch Datenausfälle durch Verdeckung und Abschattungen zu vermeiden. Sollte die automatische Registrierung nicht zum erwünschten Ergebnis führen, steht alternativ eine interaktive Variante zur Verfügung. Bei dieser werden vom Benutzer korrespondierende Merkmale wie Objektecken oder signifikante Texturen in den Überlappbereichen verschiedener Aufnahmen markiert.
Im Anschluss daran werden in einem Feinregistrierungsschritt die noch verbliebenen Abweichungen der Einzelflächen untereinander minimiert.

 
Netzrekonstruktion
Netzrekonstruktion
Die ausgerichteten Tiefenbilder lassen sich einzeln, vollautomatisch in Dreiecksnetze umwandeln und von Rauschen, Aliasing und Ausreißern befreien.
Daraufhin werden die Netze der verschiedenen Ansichten zu einer Flächenbeschreibung verschmolzen. Störungen, die dabei durch Registrier- und Kalibrierfehler entstehen, werden anschließend herausgefiltert. Zuletzt werden eventuell verhandene Lücken vollautomtisch durch Interpolation geschlossen und eine krümmungsabhängige Netzausdünnung durchgeführt.

 
Visualisierung
 
Das Softwarepaket SLIM3D enthält das mächtige Visualisierungs- und Netzbearbeitungstool "3DViewer" als eigenständiges Programm.
3DViewer ist ein Programm zur dreidimensionalen Visualisierung, Analyse und Bearbeitung von 3D-Daten optischer 3D-Sensoren. Die Darstellung erfolgt in Punkt-, Linien- oder Flächendarstellung (Flat- oder Gouraud-Shading) und es können durch beliebige Schnittebenen Profile gelegt werden. Außerdem lassen sich die Daten interaktiv editieren.
Neben den flexiblen proprietären Datenformaten können auch gängige Netzformate wie STL, OBJ, 3DS, WRL, etc. im- und exportiert werden.

Printversion

Rekonstruiertes Dreiecksnetz

Vor dem Schließen von Löchern
  Vor und...

Nach dem Schließen von Löchern
 ...nach dem automatischen
Schließen von Löchern